Tiergesundheit Seuchen bekämpfen

Geflügelpest (Vogelgrippe) und Blauzungenkrankheit gehören zu den derzeit häufigsten Tierkrankheiten.

Im Zuständigkeitsfinder auf kiel.de/service und auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Umgang mit diesen anzeigepflichtigen Tierseuchen.

Aktuelles zur Geflügelpest (Vogelgrippe)

Flyer Geflügelpest vom Land SH: Hinweise für Hobby- und Kleingeflügelhalter


Tipps für Hobby-Geflügelzüchter: So schützen Sie Ihre Hühner und Gänse vor einer neuen Infektionswelle

Aktuelle Meldungen der Landesregierung SH zur Geflügelpest


Landeshauptstadt Kiel, Bekanntmachungen:

Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung über die Anordnung der Aufstallung von Geflügel und das Verbot der Durchführung von Ausstellungen von Geflügel und in Gefangenschaft gehaltener Vögel anderer Arten zum Schutz gegen die Geflügelpest an die Geflügelhalter in der Landeshauptstadt Kiel v. 12.11.2020

https://www.kiel.de/de/politik_verwaltung/ortsrecht_bekanntmachungen/bekanntmachungen.php

Merkmale der Tierkrankheiten

  • Die Geflügelpest oder Vogelgrippe kann von Tier zu Tier und auch auf den Menschen übertragen werden. Bei Tieren geht die Krankheit mit Symptomen wie allgemeiner Schwäche, hohem Fieber, Schwellungen und neurologischen Störungen einher und führt in der Regel bis zum Tod. Menschen, die sich mit dem Virus angesteckt haben, leiden an grippeähnlichen Anzeichen. Zum Zuständigkeitsfinder, Stichwort Vogelgrippe.
     
  • Von der Blauzungenkrankheit sind in den meisten Fällen Schafe und Rinder betroffen. Die Tiere bekommen Fieber und leiden an Schwellungen und Gewebsschädigungen, insbesondere im Kopfbereich. Das Virus wird durch Stechmücken übertragen, eine Ansteckung von Tier zu Tier erfolgt nicht. Menschen sind nicht gefährdet. Sie können auch Fleisch und Milchprodukte weiterhin bedenkenlos verzehren.

Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Bürger- und Ordnungsamt
Sachbereich Veterinärwesen
Schulstraße 6
24143 Kiel

0431 901 2096