„Gemeinsam Kiel gestalten“ 2020

Antragsfrist für 2020 ist abgelaufen - 300.000 Euro wurden für Projekte in Stadtteilen vergeben

Bereits zum fünften Mal hat die Landeshauptstadt Kiel Fördermittel für Projekte von Kieler*innen zur Verbesserung der Situation in ihren Stadtteilen vergeben. Der von der Ratsversammlung ins Leben gerufene Fonds „Gemeinsam Kiel gestalten“ hat für das Jahr 2020 insgesamt 300.000 Euro bereitgestellt.

Mit dem Geld werden Projekte gefördert, die die Stadtteile nachhaltig aufwerten und die nachbarschaftliche Zusammenarbeit sowie das sichere Zusammenleben fördern.

Wer kann Anträge stellen?

Antragsberechtigt sind Vereine, gemeinnützige Einrichtungen, Stadtteilinitiativen und Ortsbeiräte. Einzelpersonen können sich mit ihren Projektvorschlägen an die oben beschriebenen Antragsberechtigten wenden.

In begründeten Einzelfällen können auch Wohnungsgesellschaften und -unternehmen gemeinsam mit Vereinen, gemeinnützigen Einrichtungen oder Stadtteilinitiativen Anträge stellen.

Gewünscht sind Projekte mit einer Fördersumme von bis zu 15.000 Euro. In begründeten Einzelfällen kann die maximale Fördersumme auf bis zu 25.000 Euro erhöht werden. Es können gern auch Projekte mit kleinen Fördersummen eingereicht werden.

 

Die Projekte müssen räumlich klar einem Ortsbeiratsbezirk zugeordnet werden können.

Alle zur Umsetzung der Projekte erforderlichen Genehmigungen sind von den Antragstellenden selbst einzuholen. Wir empfehlen, ggf. Voranfragen bei den zuständigen Ämtern zu stellen.

Nach Bewilligung der finanziellen Mittel setzen die Antragstellenden ihr Projekt selbst um.

Die in der Förderrunde 2020 geförderten Projekte müssen bis zum 31.12.2020 durchgeführt und abgerechnet werden.

Wer entscheidet über die Anträge?

Die eingereichten Anträge müssen von den Antragstellenden in den jeweils zuständigen Ortsbeiräten vorgestellt werden. Die jeweils zuständigen Ortsbeiräte beraten und entscheiden, welche Anträge der Jury vorgelegt werden.

Eine von der Ratsversammlung bestimmte neunköpfige Jury beschließt eine Auswahl dieser Anträge und legt sie dem Innen- und Umweltausschuss zur endgültigen Beschlussfassung vor.

 

Anträge einreichen

Für die Antragstellung ist ein dazu vorbereitetes Formular zu verwenden. Das Antragsformular und die Ausschreibung für das Jahr 2021 können voraussichtlich ab Herbst 2020 auf dieser Seite heruntergeladen und hier eingereicht werden:


Landeshauptstadt Kiel
Amt für Kultur und Weiterbildung
Pia Behnke
0431 901-5229


 


Zum Herunterladen
Kontakt

Landeshauptstadt Kiel
Amt für Kultur und Weiterbildung

Pia Behnke
0431 901-5229